Schützenfest durchs Autofenster: Korbacher Schützengilde baut „Drive-In“ am Gildehaus auf

Korbach - Eigentlich hätte die Korbacher Schützengilde Korbach vom 18 bis 22. Juni ihr 240. Freischießen im Schießhagen gefeiert und ihre neuen Königspaare ermittelt. Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten die Schützen das Fest absagen und somit ihre Tradition unterbrechen. Das amtierende Schützenkönigspaar Frank und Sibylle Müller darf so ein weiteres Jahr regieren.
Um an den ursprünglichen Freischießen-Termin zu erinnern, baute der Vorstand der Schützengilde am Fest-Sonntag einen „Schützengilde-Drive-In“ auf dem Parkplatz vor dem Gildehaus auf und verteilte an alle Mitglieder, die in ihren Autos und anderen Fahrzeugen vorfuhren, eine Flasche „Schützenprost“ und eine Bratwurst. „So können wir uns dann von zu Hause aus auf unser Freischießen zuprosten“, sagte 1. Dechant Holger Tent.
Ein Schützenbruder kam sogar auf seinem Motorrad vorbei und hatte die Leder-kluft gegen seine grüne Uniform getauscht. Auch alle anderen Mitglieder, die an diesem Sonntag im „Drive-In“ vorfuhren, hatten sich standesgemäß in grün gekleidet oder ihre Gewandung angezogen. „Somit konnten alle auch gleich sehen, ob noch alles passt, denn nächstes Jahr wird die Uniform öfter gebraucht“, sagte Tent schmunzelnd: Die Korbacher Schützengilde will ihr 240. Freischießen nun nächstes Jahr vom 17. bis 21. Juni 2021 nachholen.

Quelle: WLZ

Die Schützengilde Korbach
im Schnellüberblick

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.